iFarm

iFarm 1.6

Landwirtschaftssimulation für iPhone und iPod touch

Das kostenlose iFarm bringt das aus Facebook bekannte Spiel Farmville auf iPhone und iPod touch. Das Spielprinzip ist identisch: Als virtueller Bauer bestellt man Felder und nimmt Geld ein, das man direkt reinvestiert. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • lustige Grafiken
  • eigene Community
  • für Kinder geeignet

Nachteile

  • Musik und <i>Gameplay</i> wiederholen sich
  • benötigt eine Internetverbindung

Gut
7

Das kostenlose iFarm bringt das aus Facebook bekannte Spiel Farmville auf iPhone und iPod touch. Das Spielprinzip ist identisch: Als virtueller Bauer bestellt man Felder und nimmt Geld ein, das man direkt reinvestiert.

In iFarm bestellt der Spieler virtuelle Äcker. Dazu benötigt man einen Zugang bei dem Hersteller des Spiels, den man direkt aus der Software heraus erstellt. Vor der Aussaat pflügt man zunächst ein oder mehrere Felder um. Je nach gepflanztem Obst, Gemüse oder Getreide locken unterschiedliche Gewinne.

Gutes Management ist in iFarm Voraussetzung für Spielerfolge. Die Preise für das Saatgut variieren ebenso wie die Wachstumszeit bis zur Ernte: Kohl ist schon nach zwei Minuten erntereif, Kartoffeln wachsen satte drei Tage lang. Wartet man zu lange, verderben die angebauten Pflanzen und sind wertlos. Mit dem erwirtschafteten Geld baut man die eigene iFarm nach und nach aus. Der Spieler errichtet Ställe, stellt Getreidesilos in die Landschaft oder schafft einen Windmühlen-Park.

Fazit iFarm ist ein Spiel, das polarisiert. Sicherlich lehnen viele Anwender Computerspiele, die stundenlanges Warten erfordern, generell ab. Andere finden jedoch ihre wahre Freude an Spielen wie iFarm und zücken sogar die echte Kreditkarte, um sich virtuelle Taler hinzuzukaufen.

iFarm

Download

iFarm 1.6